NEU: Seit einigen Wochen arbeite ich an einem neuen Springer-Buchprojekt mit dem Arbeitstitel

Einfach genial -

bemerkenswerte Ideen einiger berühmter Mathematiker

in denen ich jeweils eine der vielleicht weniger bekannten genialen Ideen des betr. Mathematikers ausführlich erläutere (ergänzt durch Informationen über das Leben der betr. Person - vergleichbar den Darstellungen in meinen monatlichen Spektrum-Kalenderblättern).

Einige dieser genialen Ideen hatte ich in den vergangenen Jahren bereits in Beiträgen für die Zeitschrift MNU vorgestellt, allerdings gab es dort Einschränkungen hinsichtlich des Seitenumfangs.  

Geplanter Erscheinungstermin: Frühjahr 2020

Wenn Sie vorab mehr erfahren möchten oder konkrete Fragen haben, schreiben Sie mir bitte!

 

Porträts (c) Andreas Strick (https://www.kunst-a-s.de)

 

Mathematischer Monatskalender

Seit Januar 2006 verfasse ich in jedem Monat für die Zeitschrift
Spektrum der Wissenschaft ein Kalenderblatt über einen bedeutenden Mathematiker. Die einzelnen Porträts des können kostenlos heruntergeladen werden.

 

Hier finden Sie eine alphabetisch geordnete Liste
aller bisher bei Spektrum veröffentlichten deutschsprachigen Beiträge!

Und hier die in den letzten 12 Monaten erschienenen Beiträge:

 

Nr. 164: Charles De la Vallée Poussin (01.08.2019)

Nr. 163: Magnus Gösta Mittag-Leffler (01.07.2019)

Nr. 162: Eratosthenes (01.06.2019)

Nr. 161: Ernst Zermelo (01.05.2019)

Nr. 160: Johann Friedrich Pfaff (01.04.2019)

Nr. 159: Christian Goldbach (01.03.2019)

Nr. 158: Johannes Werner (01.02.2019)

Nr. 157: Gabriel Cramer (01.01.2019)

Nr. 156: Julius Plücker (01.12.2018)

Nr. 155: Felix Hausdorff (01.11.2018)

Nr. 154: Pierre Rémond de Montmort (01.10.2018)

Nr. 153: George Boole (01.09.2018)

 

Vorschau:

Nr. 165: Gilles Personne de Roberval (01.09.2019)

 

  • Hier jeweils die "links" zur Spektrum-Seite:

51 meiner Kalenderblätter wurden im Auftrag der Europäischen Mathematiker Gesellschaft (EMS) von David Kramer ins Englische übersetzt und auf der Homepage der EMS veröffentlicht. Dort sind sie leider nicht mehr auffindbar.

 

Diese wunderbar übersetzten Texte können jetzt nach und nach von dieser Seite heruntergeladen werden (in einem veränderten Layout).

 

Neu ab 15.08.2019: Richard Dedekind, Leonhard Euler

 

Seit einigen Monaten finden Sie diese auch wieder auf der Homepage der St. Andrews University in Schottland unter

http://www-history.mcs.st-and.ac.uk/Strick/index.html oder unter dem jeweiligen Porträt:

http://www-history.mcs.st-and.ac.uk/BiogIndex.html

Wenn Sie diese Texte lesen oder herunterladen möchten, können Sie auch einfach auf die folgenden Briefmarken klicken!

Von oben nach unten (in alphabetischer Reihenfolge):

  1. Niels Henrik Abel, Jean le Rond d'Alembert, Stefan Banach
  2. Jakob Bernoulli, Friedrich Wilhelm Bessel, Jànos Bolyai,
  3. Bernard Bolzano, Georges-Louis Leclerc de Buffon, Constantin Caratheodory,
  4. Pafnuti Chebyshev, Georg Cantor, Richard Dedekind,
  5. René Descartes, Gustav Lejeune Dirichlet, Paul Erdös,
  6. Euclid, Leonhard Euler, Pierre de Fermat,
  7. Fibonacci (Leonardo von Pisa), Carl Friedrich Gauss, David Hilbert,
  8. Adolf Hurwitz, Carl Gustav Jacob Jacobi, Felix Klein,
  9. Sofia Kovalevskaya, Joseph Louis Lagrange, Adrien-Marie Legendre, Emmy Noether,
  10. Pedro Nunes, Luca Pacioli, Blaise Pascal,
  11. Srinivasa Ramanujan, Adam Ries, Bertrand Russell,
  12. Alan Turing, Karl Weierstrass

 

Hinweis: Die Porträts auf den "Mathematica-Briefmarken" wurden von meinem Sohn Andreas Strick gezeichnet (https://www.kunst-a-s.de/)

Der Spektrum-Verlag hatte mir freundlicherweise die Genehmigung erteilt, jeweils zwölf dieser Geschichten über Mathematik(er)

in Kalenderform zugunsten des Friedensdorfs zu verkaufen.

Diese 8 Kalender mit den Mathematiker-Portraits sind ausverkauft.

 

Im Spektrum-Verlag erschienen zwei Sammelhefte mit Geschichten aus der Mathematik. Die Hefte können wohl nur noch als pdf bestellt werden.